„Skin Trade“/Film

  • Junge Mädchen, verschleppt oder mit falschen Versprechungen verführt und verkauft wie Vieh – das ist die Ware, die Viktor Dragovic zu Geld macht. Ihm selbst und seinen vier Söhnen ist dabei kaum beizukommen. Zu mächtig ist ihr Imperium. Einer, der trotzdem nicht aufgibt, ist NYC Detective Nick Cassidy. Als er bei einem Einsatz Dragovics Sohn tötet, trifft ihn die ganze Brutalität des Menschenhändlers. Seine Familie wird ausgelöscht, Cassidy selbst überlebt nur knapp. Danach überrollt der Mann, der jetzt nichts mehr zu verlieren hat, wie eine Feuerwalze Dragovics Organisation. Sein Rachefeldzug führt ihn bis nach Bangkok, wo er in Detective Tony Vitayakul einen Verbündeten findet. An der Grenze zu Kambodscha stellen sie Dragovic… Wenn Dolph Lundgren hinter einem Film steht, dann ist First-Class-Action garantiert. Und Skin Trade ist ein echtes Lundgren-Projekt. Der schwedische Star hat das Drehbuch mitgeschrieben, produziert und die Hauptrolle übernommen. Dass er als weitere Mitstreiter den legendären Ong-bak-Kämpfer Tony Jaa und Martial-Arts-Künstler Michael Jai White mit an Bord geholt hat, spricht Bände. Hinter dem Thema Menschenhandel, das dem Vater zweier Töchter wirklich am Herzen liegt, steht der unbändige Wille zu knallharter Kino-Action. Das Tempo, mit dem sich die Darsteller durch die Szenen prügeln, ist atemberaubend. Allein die körperliche Form, in der sich der 57jährige Lundgren befindet, ist unglaublich. Lundgren hat 7 Jahre lang auf die Realisation des Projektes hingearbeitet. Seit dem Augenblick, als er die herzzerreißende Geschichte einer Gruppe entführter Mädchen gelesen hat, die an der mexikanischen Grenze eingesperrt in einen Lastwagen erstickt oder an Hitzschlag gestorben sind. Lundgren wollte unbedingt einen Film dazu machen und das ist ihm äußerst spannend gelungen.

„Ist unsere Geschichte eine Lüge?“

  • Die Geschichte ist eine der besten Lehrmeisterinnen für das eigene Leben. Um aus ihr wirkliche Lehren ziehen zu können, muss man sie aber auch genau kennen. Doch hier fängt das Problem schon an. Bekanntlich schreibt nämlich immer der Sieger die Geschichte, so dass die herrschende Geschichtsschreibung die der Herrschenden ist und somit im Sinne der Sieger für die nachfolgenden Generationen bereits gefälscht und verzerrt dargestellt wird. Es gibt aber hinter der offiziell gelehrten ca. 6000-jährigen Schulbuch-Geschichte für die Menschheit eine verborgene Geschichte, welche die wahren Ursachen vieler bedeutender Ereignisse beinhaltet und Zeiträume von vielen Millionen Jahren umfasst. „Hat man erst einmal den Schleier des Vergessens und der Täuschung hierüber gelüftet, dann,“ so der Arzt und Gesundheitslehrer Raik Garve im Gespräch mit Götz Wittneben, „gleicht die Beschäftigung mit Geschichte einer einzigartigen und spannenden Entdeckungsreise zu den eigenen Wurzeln.“ Denn umgekehrt gilt: Ohne ausreichende Kenntnis über die eigene Herkunftsgeschichte würde die Menschheit weiterhin nur ein Spielball von fremden Mächten bleiben, die mit uns meist nichts Gutes im Sinn haben. Das globale Erwachen und die Selbstermächtigung der Menschheit zu einer souveränen Spezies sind deshalb auch unmittelbar mit der Wiedererinnerung an unser geschichtliches Erbe geknüpft.

Magnetogenetik – Was passiert gerade mit den gespritzen? — Perception-Gates

Was passiert gerade mit den Menschen die sich spritzen haben lassen? Ist an den Videos die sich verbreiten etwas dran? Dieser Beitrag wird etwas kürzer als sonst. Etwas. Ich habe nur ein paar Sachen zu den Technologien des Gen-Therapeutika gefunden und ich sehe es als meine Pflicht diese möglichst zeitnah zu teilen. Es hat sich […]

Magnetogenetik – Was passiert gerade mit den gespritzen? — Perception-Gates

June 16, 2021 Lambda Lambada – Variantenroulette in SARS-Dur und Covid-Moll

finger's blog

Juhu, es gibt wieder eine neue Variante.

Lambda.
Bei der ARD-Tagesschau ist man voller Freude, Vorfreude, Hoffnung, Hoffnung auf steigende Zahlen, Fallzahlen, neue Gipfel, neue Höhen, neue Krisen … Hach, schön ist’s.

14:56 Uhr

WHObeobachtet Ausbreitung der Lambda-Variantein Lateinamerika

Eine bisher vor allem in Lateinamerika auftretende Corona-Variante steht nun unter besonderer Beobachtung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Aufgrund ihrer Mutationen könnte die Virus-Version mit dem Namen Lambda möglicherweise ansteckender sein oder vom menschlichen Immunsystem schlechter bekämpft werden, berichtete die Genfer UN-Behörde. Belastbare Studien und gesicherte Erkenntnisse dazu lägen jedoch noch nicht vor.

Die Variante wurde erstmals im August 2020 in Peru identifiziert. In dem Land wurden seit April 81 Prozent aller analysierten Corona-Fälle Lambda zugeordnet. In Argentinien und Chile waren es in den vergangenen Monaten rund ein Drittel.

Folgen Sie uns auf TELEGRAM

Lambda-Lambada. Dagegen ist der Delta-Foxtrott ein geradezu lahmer Tanz. Lambda-Lambada verspricht, was Delta-Foxtrott nicht gehalten hat: Fun, Hysterie…

Ursprünglichen Post anzeigen 460 weitere Wörter

Situation Update: Economic alarms, illegal invasion of the USA, supermagnetic nanoparticle „transfection“ vaccines enable biological KILL SWITCH — Truth11.com

Situation Update: Economic alarms, illegal invasion of the USA, supermagnetic nanoparticle „transfection“ vaccines enable biological KILL SWITCH NaturalNews.com / Mike Adams (Natural News) Some of the highlights from today’s Situation Update, which is somewhat outrageous but also based entirely on actual current events: NASA wants to put a vagina on the moon. (For real.) Oil […]

Situation Update: Economic alarms, illegal invasion of the USA, supermagnetic nanoparticle „transfection“ vaccines enable biological KILL SWITCH — Truth11.com

Neue Daten lassen Blutgerinnsel als Nebenwirkung bei jedem Geimpften vermuten

Gunnar Kaiser

Ein kleiner Pieks – mit womöglich besorgniserregenden Folgen: Seit Anbeginn der Impfungen häufen sich Berichte über Nebenwirkungen in Verbindung mit Blutgerinnseln. Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, spricht nun von der Gefahr, dass die Blutgerinnung tatsächlich bei allen Geimpften angestoßen wird, selbst wenn keine körperlichen Beschwerden auftreten. Schon früh warnte Bhakdi vor dieser Möglichkeit, mittlerweile liegen immer mehr Fälle vor, die diesen Verdacht erhärten.

Sogenannte D-Dimere sind Spaltprodukte des Eiweißstoffs Fibrin, das eine zentrale Rolle bei der Blutgerinnung spielt. Normalerweise liegt der D-Dimer-Wert im Blut eines Erwachsenen zwischen 20 und 400 Mikrogramm pro Liter. Ist dieser Wert erhöht, ist das ein Hinweis auf Blutgerinnsel. Ein deutscher Arzt, der Bhakdi von seinen Ergebnissen berichtete, konnte in ersten Untersuchungen bei 100 Prozent der Geimpften erhöhte Werte nachweisen.

Um nun evidenzbasierte Daten zu erhalten, startet Bhakdi ein neues Programm, in dem er Geimpfte und vor allem impfwillige Menschen auffordert, über…

Ursprünglichen Post anzeigen 233 weitere Wörter

7.407 Tote nach Impfung – Im Durchschnitt 85 Tote pro Tag

finger's blog

Stammleser wissen, dass wir damit begonnen haben, die Datenbank der WHO, in die Daten aus unterschiedlichen Ländern rund um den Globus eingehen, Daten, die Leiden, Erkrankungen und Tod zeigen, die sich NACH einer Impfung eingestellt haben, regelmäßig auszuwerten. Auf Basis einer Zeitreihe kann man nicht nur Muster und Entwicklungen in den Daten finden, es ist auch möglich, das größte Problem dieser Datenbank, dass sie nämlich so gut wie nicht auswertbar ist und niemand wirklich weiß, ob die darin gesammelten Daten auch nur ansatzweise vollständig und wenn ja, für welche geographischen Regionen vollständig sind, zumindest insofern zu überkommen, als es möglich ist, Muster in den Daten zu erkennen.

Die in diesem Beitrag berichteten Daten stammen aus der WHO-Datenbank “VigiAccess”, die bei der University of Uppsala geführt wird. Erfasst sind Meldungen aus mehr aus 100 Ländern. Welche Länder in welchem Umfang melden, ist ebenso unbekannt, wie unbekannt ist, ob alle Meldungen auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 631 weitere Wörter

WHO-General: „Tödlicheres Virus als Corona wird neue Pandemie bringen“

finger's blog

Düstere Zukunftsvision – oder alles nach Plan?

Symbolbild WHO-Gebäude: Yann Forget, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0; Bild Ghebreyesus: MONUSCO Photos, Flickr, CC BY-SA 2.0; Komposition: WochenblickIn einer Ansprache am Montag teilte WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus den 194 Gesundheitsministern der UNO-Mitgliedsstaaten mit, dass es eine „evolutionäre Sicherheit“ sei, dass es in der Zukunft eine weitere Pandemie gibt. Diese werde dann womöglich auch „leichter übertragbar und tödlicher“ sein als Covid-19. Nach den jüngsten Empfehlungen eines UN-Berichts stellt sich für manchen Beobachter die Frage: Ist das eine Warnung – oder so etwas wie eine versteckte Drohung? Kommentar von Alfons KluibenschädlWerbungGerade einmal eine Woche ist es her, dass ein vordergründig von globalistischen Ex-Politikern besetztes UN-Gremium ein 68-seitiges Skandal-Papier publizierte. Darin empfahlen sie ein globales Überwachungssystem, auf dessen Basis der Kampf gegen künftige Pandemien auf höchster Ebene koordiniert werden soll. Bei dieser Aushebelung der Nationalstaaten soll die WHO nicht nur mehr Macht und…

Ursprünglichen Post anzeigen 812 weitere Wörter

Noch ein illegales Überwachungsprogramm in den Niederlanden aufgedeckt

finger's blog

Die Enthüllungen über Überwachung der Menschen im angeblich freien Westen reißen nicht ab. Nun ist in den Niederlanden ein neuer Fall bekannt geworden, aber deutsche Medien halten es nicht für nötig, darüber zu berichten.

von Anti-Spiegel 13. Juni 2021 12:13 Uhr

Der neue NSA-Abhörskandal wurde von den Medien praktisch totgeschwiegen, außer einigen kurzem und pflichtschuldigen Artikeln wurde darüber nicht berichtet. Offensichtlich ist die totale Überwachung der Menschen im „freien Westen“ schon derart normal, dass es den Medien keinen Protest wert ist, wenn ein weiterer Fall bekannt wird, in dem die NSA das gesamte Internet Europas ausspioniert.

In Deutschland bekommt der Verfassungsschutz gerade die gesetzliche Erlaubnis, alle Chats in Messenger-Diensten mitzulesen und auch das ruft keinerlei Empörung oder Protest in den Medien hervor. Die Liste der mehr oder weniger neuen Überwachungsprogramme, mit denen westliche Staaten und Geheimdienste ihre eigenen Bürger ausspionieren, um Andersdenkende und Kritiker der Regierungen zu finden und…

Ursprünglichen Post anzeigen 492 weitere Wörter

„Philosophie der Gelassenheit „

Zwischen Kriegen, Naturkatastrophen und einer verheerenden Pandemie versuchte der römische Kaiser Mark Aurel gelassen zu bleiben. Vor fast 2000 Jahren schrieb Mark Aurel (121 – 180 n. Chr.) seine„Selbstbetrachtungen“. Sie zeigen, wie man auch in schwieriger Zeit Trost und Stärkung findet – klar denkt, den natürlichen Bedürfnissen von Körper, Seele und Geist nachkommt und sich für die Gemeinschaft einsetzt. Heute gelten die Werke von Mark Aurel als Klassiker der stoischen Philosophie und sind trotzdem, besonders in Corona-Zeiten, brandaktuell. Von Matthias Kußmann.