Vom Leben in einer satanistischen Sekte

Recherchenetzwerk Satanismus und rituelle Gewalt

Überarbeitung von Manuel Cornelius

Melanie Adler freut sich: Deutschland ist Weltmeister! Erst ein paar Tage ist das Endspiel her, heute trägt sie ein Fußballtrikot mit vier Sternen: „Der vierte ist allerdings nur aufgeklebt, der geht immer wieder ab“, sagt sie und grinst: „Aber Hauptsache Weltmeister!“ Schlank und braun gebrannt sitzt sie am Tisch, erzählt freundlich und offen, ein wenig aufgeregt.

Nicht zu sehen ist: unter ihrem Fußballtrikot trägt sie einen fünften Stern: in ausgefransten hellrosa Linien ziehen sich die Narben eines mit Rasierklingen in die Haut geritztenPentagrams quer über Bauch und Brüste – eine schlecht verheilte Erinnerung an ihre letzte Nacht im Kreis einer satanistischen Sekte.

In Wahrheit heißt Melanie Adler anders, aber sie will ihre Identität schützen, denn sie hat Angst: Angst vor der Sekte, von der sie sich zu lösen versucht und die sie immer wieder findet und zurückholt. Denn Ausstiegswillige werden verfolgt, unter Druck gesetzt, bestraft, manchmal…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.686 weitere Wörter

SRF Beitrag: Das musst du über Satanismus wissen

Recherchenetzwerk Satanismus und rituelle Gewalt

Quelle: https://www.srf.ch/radio-srf-virus/rehmann/das-musst-du-ueber-satanismus-wissen

Satanist ist Satanist. Nee!

Das sind quasi zwei Paar Schuhe. Oder drei oder vier oder mehr. Es gibt so viele verschiedene Arten von Satanismus, dass dir die Ohren wackeln. Das Spektrum geht von ganz harmlos bis äusserst angsteinflössend. In der Talksendung «Rehmann» wollten wir mehr erfahren.

Autor: Bettina Bestgen

Aktualisiert am Freitag, 20.03.2015, 07:56Uhr


Bei Facebook teilen (externer Link, Popup)Bei Twitter teilen (externer Link, Popup)

Warum ist Satanist nicht gleich Satanist?

Georg Otto Schmid, Religionswissenschaftler: «Wir unterscheiden zwischen demsymbolischen Satanismus und dem religiösen Satanismus. Die grösste satanistische Organisation weltweit ist die «Church of Satan». Diese gehört zum symbolischen Satanismus. Diese Satanisten sind im Grundsatz ziemlich harmlos.

Auf der anderen Seite sind die Anhänger des religiösen Satanismus. Diese glauben tatsächlich an Satan. Sie verehren Satan, bringen Opfer für ihn und da kommt es dann tatsächlich zu grausamen Ritualen.»Legende:Anton Szandor LaVeyGründer der «Church of Satan»V. NOIR

«Church of…

Ursprünglichen Post anzeigen 490 weitere Wörter

Rituelle Gewalt! Wissen schützt

Recherchenetzwerk Satanismus und rituelle Gewalt

Quelle: https://www.bistum-muenster.de/sekten/rituelle_gewalt/

In Deutschland erhalten viele Beratungsstellen, Therapeutinnen und Therapeuten Anfragen von Menschen, die berichten, dass sie in einer Sekte missbraucht und gequält worden seien. Die Aktivitäten dieser Sektenwerden häufig unter dem Deckmantel einer bürgerlichen Existenz verborgen. Ihre eigenen Mitglieder werden streng kontrolliert und mit einem absoluten Schweigegebot belegt.

Für das Ziel der Sekte, ein neues Weltreich zu erschaffen, werden nicht nur eigene Mitglieder benutzt, sondern auch Kinder und Jugendliche von Nicht-Mitgliedern. In der Schule, in Kinder- und Jugendeinrichtungen, bei Freizeitaktivitäten, überall wo es möglich ist, werden Kinder und Jugendliche manipuliert und missbraucht. Menschen, die es wagen auszusteigen, werden tyrannisiert und bestraft. Das Wissen um die Existenz dieser Kulte und deren Hintergründe schützt uns vor deren Zugriff, erleichtert den Opfern den Ausstieg und verbessert unser berufliches Handwerkszeug im Umgang mit Opfern Ritueller Gewalt.

Dokumentation über Rituelle Gewalt in satanischen Sekten

Fachtagung Rituelle Gewalt 2019

Ursprünglichen Post anzeigen 130 weitere Wörter