Bahnbrechende Studie: Gefährliche Nanopartikel, die viele Impfstoffe kontaminieren

Dirty World

Solche Partikel sind im wahrsten Sinne des Wortes keine Medizin! “The Lung”, 2. Auflage, 2014: “Nanopartikel [sind] in ihrer Größe mit subzellulären Strukturen vergleichbar … und ermöglichen ihren leichten Einbau in biologische Systeme.”

Eine Studie aus dem Jahr 2017 mit 44 Arten von 15 traditionellen Impfstoffen, die von führenden globalen Unternehmen hergestellt wurden, hat eine sehr beunruhigende und bisher nicht gemeldete Tatsache aufgedeckt:

Die Impfstoffe sind stark mit einer Vielzahl von Nanopartikeln kontaminiert. Viele der Partikel sind Metalle. Wir sprechen über traditionelle Impfstoffe wie HPV, Grippe, Schweinegrippe, Hepatitis B, MMR, DPT, Tetanus usw.

Um einige der zerstörerischen Auswirkungen der Kontamination von Nanopartikeln in Impfstoffen zu verstehen, folgt die bahnbrechende Studie 2017:

Internationales Journal of Vaccines & Vaccination,
Band 4, Ausgabe 1,
23. Januar 2017
Neue Untersuchungen zur Qualitätskontrolle von Impfstoffen:
Mikro- und Nanokontamination
Antonietta M Gatti und Stefano Montanari

„Die durchgeführten Analysen zeigen, dass geprüfte Impfstoffe in allen Proben nicht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.118 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s