Niederlande: Polizei entdeckt Folterkammer in Frachtcontainer

* NEBADONIA *

„Amsterdam – Die Kriminellen nannten ihn nur den „Behandlungsraum“. Jenen Ort, an dem sie ihre Opfer leiden lassen wollten. Kein Schmerzensschrei wäre nach außen gedrungen. Der Container war schallgedämmt, die Wände mit Isolierfolie verkleidet. In die Decke und den Boden waren Handschellen eingelassen und in der Mitte des Raums stand der Zahnarztstuhl. Hier sollten die Entführten ihre grausamen „Behandlungen“ empfangen, fixiert an Armen und Beinen.
Doch zum Glück wurde niemand in diesen Raum gezerrt. Die niederländische Polizei stürmte die Folterkammer im Juni bei einer Razzia in Wouwse Plantage, gelegen in der Provinz Brabant.(…)Die Polizisten fanden dort Taschen mit Sägen, Zangen, Schraubendrehern, Hämmern und chirurgischen Instrumenten. Zudem noch weitere Handschellen und Sturmhauben. Mit diesen Gerätschaften wollte die Bande ihre Opfer foltern. Doch sie flog auf.
Am 22. Juni nahm die niederländische Polizei Juni sechs Männer fest. Sie werden verdächtigt, Kidnappings, Geiselnahmen und Misshandlungen ihrer Gefangenen geplant zu haben. Die Festgenommenen hatten…

Ursprünglichen Post anzeigen 123 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s