Impf-Debakel: Noch eine Hiobsbotschaft

finger's blog

Johannes Eisleben / 16.03.2021 / 08:53 / Foto: U.S. Navy/Jayme Pastoric / 149 /

SeitJuni 2020berichtet achgut.comregelmäßigvon derLagebei denImpfstoffen.Die Einstellung der meisten Autoren war von Anfang an skeptisch, da diemittel- und langfristige Toxizitätder Stoffe nicht untersucht wurde. Die Impfstoffe wurden diesbezüglich nicht dem eigentlich – und mit gutem Grund – vorgeschriebenen aufwändigen Prüfungs-Verfahren unterzogen, das mehrere Jahre beansprucht.Auch beschränkt sich dieWirksamkeit–wie vorhergesagt– auf milde Verläufe. Es geht hier also nicht um Impfungen im Interesse der Gesundheit als solche, die haben in der Vergangenheit vielSegensreiches für die Menschen erreicht.Es geht darum, ob man nicht ausreichend geprüfte Impfstoffe mit politisch forcierten Sondergenehmigungen zur Anwendung bringt – dies ist ethisch und medizinisch zweifelhaft, wenn nicht verantwortungslos. Die Tatsache, dass in Panik versetzte Menschen dieses Verfahren akzeptieren oder sogar wünschen, ändert daran nichts.

Die akute Toxizität wurde vom Anfang der Impfkampagnen an…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.621 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s