Britische Regierung überwacht heimlich Geimpfte

finger's blog

Unbekannt / pixabay.com / lizenzfrei

Berichten zufolge hat die britische Regierung heimlich die Bewegungen von Millionen Bürgern überwacht, um etwaige Verhaltensänderungen nach der Verabreichung von Covid-19-Impfstoffen zu verfolgen. Ein Bericht des SPI-B-Komitees, dass sich aus Wissenschaftlern der Regierung zusammensetzt, hat aufgedeckt, dass die Regierung im Februar bis zu zehn Prozent der Telefone der britischen Bevölkerung überwacht hat – ohne die Erlaubnis oder Kenntnis der Öffentlichkeit.

Handy-Verfolgung der Betroffenen

Der Artikel der „Sunday Telegraph“berichtet, dass Forscher an der Universität Oxford für die SPI-B – eine Untergruppe der britischen SAGE Quango – mögliche Verhaltensänderungen der geimpften Briten durch Anrufdatensätze mit entsprechenden Standort Beobachten verfolgt. Das Team der Universität Oxford konnte durch die Handy-Verfolgung feststellen, dass 4.254 Personen zu diesem Zeitpunkt eine Coronavirus-Impfung erhalten haben.

Die Forscher verfolgten die Personen täglich durch sogenannte call data records mit entsprechenden Standortbestimmungen. Sie untersuchten das Verhalten der Geimpften, indem sie die Woche vor und…

Ursprünglichen Post anzeigen 243 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s